Wertheimer Future Day Nursing

Wertheim I 08.12.2022

Die Mitarbeiter*innen der Rotkreuzklinik haben sich für „ihren" Examenskurs etwas Besonderes einfallen lassen. Beim Future Day Nursing brachten sie dem Pflegenachwuchs intensiv die Besonderheiten der unterschiedlichen Fachbereiche nahe. Jakob Kern, angehender Pflegefachmann, war begeistert. Dem Auszubildenden an der Berufsfachschule für Pflege Wertheim gefiel, dass sich vor allem die Funktionsbereiche der Rotkreuzklinik vorgestellt hatten. Die Einblicke in das Herzkatheterlabor und die Endoskopie beindruckten ihn nachhaltig. „Mithilfe von einem Schuhkarton und einem Bonbon haben wir die Entfernung eines Fremdkörpers aus dem Magen simuliert" erzählt er. Bei der mehrstündigen Veranstaltung war der Oberkurs jeweils in Zweier-Gruppen im Haus unterwegs. Auf dem festgelegten Rundgang besuchten sie zudem die Intensivstation, die Notaufnahme sowie die Innere und die Chirurgische Station. „Alle haben überzeugend die Vorzüge ihres Bereichs vorgestellt, um die Azubis als zukünftige Kolleg*innen zu gewinnen," erklärt Alexandra Weidinger-Sans die Zielsetzung des Aktionstags. Die Praxisanleiterin und Haupt-Organisatorin des Future Day Nursing lobt das Engagement der Pflegefachkräfte und Ärzt*innen. „Unser Pflegenachwuchs liegt uns am Herzen", sagt sie stellvertretend für Pflegeschule und Klinik. „Die Young Professionals ans Haus zu binden, ist durch die Generalistik nicht einfacher geworden."

„Aufgrund der generalistischen Ausbildung sind wir auch viel außerhalb der Klinik eingesetzt", ergänzt Jakob. „Die Einsätze in der Pädiatrie und in der ambulanten und stationären Altenpflege sind interessant und wichtig, um uns fit zu machen für die Pflege aller Altersstufen. Man lernt jedoch nicht mehr alle Bereiche in der Klinik kennen", so der 19-Jährige. Er kann sich gut vorstellen, nach dem Examen im Bereich der Notaufnahme tätig zu werden. Die Notfallmedizin war seine „Tür zum Beruf". Als die Familie aufgrund einer akuten Problematik den Notarzt für die Oma rufen musste, entdeckte er sein Herz für das Rettungswesen. Mit der Mittleren Reife in der Tasche war er jedoch zur jung für die Ausbildung zum Rettungssanitäter – kurzerhand bewarb er sich für die Ausbildung an der Berufsfachschule für Pflege Wertheim. Nächstes Jahr, wenn er die dreiteiligen Abschlussprüfungen erfolgreich hinter sich gebracht hat, ist er Pflegefachmann. Mit diesem Abschluss stehen ihm vielseitige, EU-weite Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten offen. Die Schwesternschaft München vom BRK e.V., Trägerin der Rotkreuzklinik Wertheim sowie der Pflegeschule, bieten ihren Absolventen nicht nur interessante Fort- und Weiterbildungen, sondern auch die Vorteile einer Mitgliedschaft in der größten humanitären Organisation der Welt. Für Jakob und den Großteil seiner Kurskolleg*innen durchaus eine attraktive Option ...


powered by webEdition CMS